Holzfenster

Holz als nachwachsender natürlicher Rohstoff steht für die Verbindung von Ästhetik, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Die EGE Holzfenster sind dafür bester Beweis. Standardmäßig aus Kiefer oder Meranti, werden auf Wunsch auch andere Hölzer verarbeitet.

image001

(1) Alle Holzteile sind hydrogehobelt und werden vor der Beschlagsmontage zweimal mit Grundierung geflutet. Nach dem Zwischenschliff erfolgt die Versiegelung der Hirnholzfugen (siehe Bild unten), ehe dann computergesteuert eine doppelte Dickschichtlasur aufgetragen wird. Mit diesen aufwendigen Maßnahmen gewährleistet  den erforderlichen Feuchteschutz und die einwandfreie Funktionsfähigkeit der Fenster. 

image003

 

 

 

 

 

(2) Zur kontrollierten und sicheren Ableitung von Niederschlägen sind die  Holzfenster mit einer thermisch getrennten Regenschutz-schiene bestückt. In Verbindung mit der Abdeckung des unteren Blendrahmens schützt diese den witterungsempfindlichsten Teil des Fensters. Durch das vollflächige Verleimen und Beschichten aller Verbindungsfugen wird zudem das Eindringen von Feuchtig- keit in die Rahmenkonstruktion verhindert.

(3) Auf Wunsch innere und äußere Fräsung für Fensterbankanschlussprofile.

(4) Die verwendeten Holzprofile sind dreischichtig verleimt und sorgen deshalb für bestmöglichen Spannungsausgleich zwischen den Massivholzschichten.

(5) Eine im Fensterflügel umlaufende dauerelastische und nicht verrottende Spezialdichtung sorgt für absolute Dichtigkeit des geschlossenen Fensters. Feuchtigkeit, Staub, Lärm und Kälte bleiben so zuverlässig draußen. Auf Wunsch wird auch eine zweite Dichtung eingebaut.

(6) Abgestimmt auf die Farbe der Regenschutzschiene sind als Zubehör Flügela
bdeckungen aus Aluminium lieferbar.

image013.jpg

Bei den werkseitig eingebauten Verglasungen sind die Glasleisten verdeckt liegend genagelt und versiegelt.

Verwendet ausschließlich SIEGENIA Markenbeschläge in Titan-Silber-Optik. Bereits in der Grundausstattung sind diese mit einer Pilzkopfverriegelung (siehe Bild) ausgerüstet. Diese erschwert das gewaltsame Öffnen des Fensters erheblich – selbst in der Kippstellung! Durch umlaufende Verriegelungen wird der Flügel fest im Blendrahmen gehalten. Die Beschläge können individuell nach Kundenwunsch entsprechend den jeweiligen Sicherheitsbedürfnissen erweitert oder ergänzt werden.

 

Werbeanzeigen